Montags-Vorträge im Wohnpark Kranichstein

wohnpark kranichsteinDie "Vorträge im Wohnpark Kranichstein" finden montags um 16:30 Uhr im großen Vortragsraum im 1. Obergeschoss, Borsdorffstraße 40 in Darmstadt statt.

Der Besuch ist für Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnparks und Mitglieder der Akademie 55plus kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen; wir bitten um eine Spende.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Humor in der Musik - Mo 30. September

dieter leutererSchon lange haben wir den Begriff der “ernsten Musik” und assoziieren dabei sofort Konzertsäle mit Musikern im schwarzem Frack und eine Situation, in der äußerste Disziplin und Ruhe erwartet wird. Bisweilen wird diese Ruhe unfreiwillig durch Husten gestört, aber Lachen wird man hier kaum hören.
Nun weiß man ja, dass in der Musik geseufzt werden kann – aber gelacht? Im Vortrag werden einige klassische Kompositionen vorgestellt und auf ihren Humorgehalt hin analysiert. Aktuelle Beispiele zeigen wie humorvoll es in der Musik zugehen kann.

Weiterlesen ...

Unser Mikrobiom – eine einflussreiche Gesellschaft - Mo 4. November

Neu - nicht im Programmheft!

Unser Körper bietet Lebensraum für sehr viele kleine Organismen, wie etwa für verschiedene Bakterienstämme. Unsere Lebensweise bestimmt die Umwelt dieser Organismen und die Stoffwechselprodukte dieser Organismen bestimmen stark darüber mit, wie es uns geht. Wie intensiv diese gegenseitige Abhängigkeit tatsächlich ist, zeigen viele Forschungsergebnisse der letzten Jahre.

In dem Vortrag erklärt die Referentin was der Begriff Mikrobiom bedeutet, welche Einflüsse das Mikrobiom auf unsere Gesundheit hat und wie man es positiv beeinflussen kann.
Referentin: Dr. Christa Burger

Montag, 04. November, 16:30 Uhr, Wohnpark Kranichstein (großer Vortragsraum im 1.Obergeschoss), Borsdorffstraße 40, 64289 Darmstadt

Die Unumgänglichkeit der Aussagen Immanuel Kants - Mo 16. Dez

kant unterschriftImmanuel Kant hat in der Philosophie die „Kopernikanische Wende“ vollzogen, indem er dem Subjekt und nicht den Dingen bei Erkenntnisprozessen die wesentliche Position verortet. In der Kritik der praktischen Vernunft findet er die schlechthin allgemeingültige moralische Formel, deren sich der Mensch verschreiben könnte (Konjunktiv Imperfekt!) und die gleichzeitig die Würde des Menschen begründet, die sonst nur durch die christliche Religion begründet werden kann.

Die Kritik der reinen Vernunft und die Kritik der praktischen Vernunft werden in Umrissen vorgetragen.

Dr. Veronika Schlüter 

Montag, 16. Dezember, 16:30 Uhr, Wohnpark Kranichstein (großer Vortragsraum im 1.Obergeschoss), Borsdorffstraße 40, 64289 Darmstadt