Montags-Vorträge im Wohnpark Kranichstein

wohnpark kranichsteinDie "Vorträge im Wohnpark Kranichstein" finden montags um 16:30 Uhr im großen Vortragsraum im 1. Obergeschoss, Borsdorffstraße 40 in Darmstadt statt.
Externe Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

»Turmbau zu Babel« 20. Juni 2022

Tower of babel by thomasthomasDie Geschichte braucht nur neun Verse in der Bibel. Und doch ist sie eine der bekanntesten im Alten Testament. „Wir bauen einen Turm, dessen Spitze bis zum Himmel reicht. Dann werden wir berühmt.“ Das ist ein alter Traum der Menschheit: Diese kleine Welt hinter sich lassen, dem Himmel näher kommen, sich beweisen, Grenzen überschreiten. Bis heute. Aber wie gewohnt, steckt noch viel mehr hinter dieser Geschichte. 

Referentin: Elke Decker

»Alter – Krise und Chance« - 22. August 2022

dietrich leutererUnsere Vorstellung vom Alter ist: krank, schwach, tüttelig… - was uns das Alter schon vorab vermiesen kann.Unsere Vorstellungen haben Wirkung! Dabei können wir noch mit über 90 lebendig und agil sein, unsere Lebenserwartung steigt ständig. Und das Alter bietet viele Vorteile, wir müssen sie nur entdecken und nutzen, denn: Altern ist Leben für Fortgeschrittene, oder E. v. Hirschhausen meint: Das Alter ist besser als sein Ruf!
Der Vortrag möchte Anregungen vermitteln, die Chance dieses Lebensabschnittes zu entdecken.

Referent: Dietrich Leuterer

»Die HANSE – Mythos und Lebenswirklichkeit« 10. Oktober 2022

georg giese hanse kaufmann in londonVater, Großvater, Urgroßvater, Kaufleute in den Hansestädten Hamburg, Riga,  und Lübeck. So wird man gleichsam mit der Muttermilch hanseatisch erzogen. Dieser Geist – von Thomas Mann in den Buddenbrooks vortrefflich beschworen – mag dann nur scheinen und doch vieler Leute Denken noch heute prägen, die geschichtliche Realität hingegen ist von vielen Klischees überlagert. Der Referent will damit aufräumen und statt einer Lehrstunde ‚HANSE‘ ein buntes Bild von rund 500 Jahren europäischer Geschichte  zeichnen.

Referent: Erhard Kongsbak

»Sodom und Gomorra« - 14. November 2022

SodomDie Bewohner der Städte Sodom und Gomorra standen einst im Ruf, ein lasterhaftes und sittenloses Leben zu führen. Gott selbst wollte nach Sodom hinabsteigen und sich davon überzeugen, dass das alles wahr war. In diesem Falle würde er Feuer und Schwefel vom Himmel regnen lassen und die ganze Stadt zerstören. Soweit der biblische Mythos. Bis heute steht die Redensart „wie Sodom und Gomorra“ für blankes Entsetzen. Es geht um Vergewaltigung, Inzest, Zerstörung, Flucht.

Referentin: Elke Decker

Darmstadts Mathildenhöhe, eine UNESCO-Welterbestätte - 12. Dezember 2022

mathildeenhoehe meissner ohDie Künstlerkolonie Mathildenhöhe ist mit ihren Bauwerken, Gartenanlagen und Kunstwerken ein einmaliges Ensemble experimentellen Schaffens, das den architektonisch-künstlerischen Aufbruch im Geist der internationalen Reformbewegung am Beginn des 20. Jahrhunderts in besonderer Weise dokumentiert. Was ist an diesem Ort so außergewöhnlich, wodurch ist er so einzigartig und so herausragend, dass er sich mit den großen Kulturleistungen der Welt messen kann? Mit welchen Argumenten konnte die UNESCO überzeugt werden, die Mathildenhöhe Darmstadt in die Welterbeliste aufzunehmen?

Referent: Nikolaus Heiss