Akademie 55plus.e.V. - Datenschutzerklärung

Für die Akademie 55plus Darmstadt e.V., im Folgenden kurz „Akademie 55plus“ genannt, sind Datenschutz und Vertraulichkeit grundlegend und wir folgen den geltenden nationalen und europäischen Datenschutzvorschriften. Deshalb möchten wir Sie mit dieser Erklärung über Maßnahmen zum Datenschutz in Kenntnis setzen und darüber informieren, welche Daten wir  gegebenenfalls speichern und wie wir diese Daten verwenden.

Als Besucher/in auf unserer Website (https://aka55plus.de/) bleiben Sie anonym.
Die Daten, die bei einem Webseitenaufruf vom Web-Hoster (Fa. STRATO) gespeichert werden, dienen ausschließlich statistischen Zwecken, damit wir beispielsweise sehen können, welche Webseiten wie oft besucht werden. Zu den Daten, die vom Web-Hoster gespeichert werden, gehören der Name Ihres Internet-Serviceanbieters, die Akademie 55plus-Webseiten, die Sie angesehen haben, Ihre IP-Adresse sowie Datum und Dauer Ihres Besuchs.

Cookies von dieser Website

Beim Aufruf der Akademie 55plus-Website werden Session-Cookies übertragen, die nach Beendigung des Besuchs der Website verfallen.

Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Verwendung personenbezogener Daten

Die Mitglieder- und Kursverwaltung (AkaV) wird auf einem eigenen Server in der Geschäftsstelle der Akademie 55plus durchgeführt.

Die Akademie 55plus erhebt, speichert und verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich zur Mitglieder-, Kurs- und Finanzverwaltung und zu statistischen Zwecken, wenn Sie dazu mit der Beitrittserklärung oder zu Kooperationszwecken Ihre Zustimmung dazu erteilt haben.

Zur Erfassung der Mitglieder, Kursdozenten und Kooperationspartner und der Teilnahme an Veranstaltungen und dem Einzug von Beiträgen und Kursgebühren wird eine automatisierte Datenverarbeitung (AkaV) durchgeführt.

Dazu werden Name, Vorname, Anrede, Mitgliedsnummer, Anschrift,  Telefonnummer, Geburtsdatum und fakultativ E-Mail-Adresse und Mobilfunknummer erhoben und für den Einzug des Mitgliedsbeitrags und für die Erhebung von eventuell anfallenden Kursgebühren die Bankverbindung (Bankinstitut, Kontoinhaber, BIC, IBAN) in einer Mitglieder- und Teilnehmerdatei gespeichert und mit den Daten der gebuchten Kurse oder Veranstaltungen verknüpft.

Die personenbezogenen Daten werden  zur Information der Mitglieder und Organisation, Planung u. Optimierung des Kursangebots gemäß den satzungsgemäßen Zwecken genutzt.

Dabei werden die personenbezogenen Daten durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme durch Dritte geschützt.


Mit der Beitrittserklärung sowie der Anmeldung zu Veranstaltungen stimmen die Mitglieder bzw. Teilnehmenden der Verarbeitung der dort erhobenen Daten und den Teilnahmebedingungen (AGBs) der Akademie 55plus zu. Auf die einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen wird hingewiesen.

Die DSGVO und das BDSG (neu) sind seit dem 25. Mai 2018 in Kraft.

Intern sind Mitgliederdaten zugänglich nur für Vorstandsmitglieder und sonstige Mitglieder oder Mitarbeiter, die für den Verein eine Funktion ausüben, welche die Kenntnis von Mitgliederdaten erfordert. Alle in Frage kommenden Personen sind auf das Datengeheimnis verpflichtet. 

Der Verein hat zur Erfüllung von satzungsgemäßen Zwecken (z.B. Reisen) und von gesetzlichen Pflichten (z.B. Buchhaltung, Steuererklärungen) vertragliche Abmachungen mit Veranstaltern bzw. mit einem Steuerbüro getroffen. Die Vertragspartner sind auf das Datengeheimnis verpflichtet. Sofern im Rahmen dieser Abmachungen eine Weitergabe auch personenbezogener Daten stattfindet, ist sie auf diejenigen Daten begrenzt, die für die Durchführung der Veranstaltung unabdingbar sind, oder bereits in den Daten von finanziellen Transaktionen und den direkt dazugehörigen Dokumenten enthalten waren.

 Aufbewahrung von Daten

Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie dies für den genannten Zweck erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen berücksichtigt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen darf die Akademie 55plus im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, oder zur Erfüllung anderer gesetzlicher Vorgaben erforderlich ist.

Sonstige Weitergaben von Mitgliederdaten an Dritte finden nicht statt.

Zugriffsrecht, Korrektur und Widerspruch

Jedes Mitglied hat das Recht, Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten zu erhalten diese ggf. korrigieren zu lassen oder die Zustimmung zur Verwendung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Mit dem Widerruf der Erlaubnis zur Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten endet auch die Mitgliedschaft bei der Akademie 55plus mit Ablauf des Kalenderjahres. Davon unberührt bleibt das Recht der Akademie 55plus, die Kontaktdaten des Mitglieds bis zur Erledigung etwaiger Restforderungen zu nutzen.

Entsprechende Ersuchen sind an den Vorstand der Akademie 55plus zu richten.

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Akademie 55plus, Manfred Bertelsmeier wenden: dsb(at)aka55plus.de