Akademie 55plus Darmstadt - Berichte 2020

Tempel, Tee und mehr

Engelbert Jennewein berichtete bei der Aka von seinen Reisen durch Sri Lanka, das für ihn trotz einiger Schattenseiten ein „Wohlfühlland“ ist

Die vom indischen Ozean umgebene Insel Sri Lanka (früher: Ceylon) ist mit ihren 65.610 Quadratkilometern etwas kleiner als Bayern. Auf dieser „schönen Insel“, so die Übersetzung, leben 23 Millionen Einwohner, die nur zwei Jahreszeiten kennen: den Nordost- und den Südwest-Monsun. Sri Lanka ist ein Urlaubsziel für alle, die dem deutschen Winter entfliehen und dem Buddhismus begegnen wollen.

Weiterlesen ...

Wildkräuterexpedition rings um den Heiligensee

wildkraeuter aspitaler Bei der Wanderung rund um der Heiligensee in DA-Kranichstein, die Biologin Frau Dr. Christa Burger durchaus corona-conform leitete, lernten die Teilnehmer/innen zahlreiche Wildpflanzen näher kennen und erfuhren auch einiges über die Inhaltsstoffe und deren tägliche Verwendung als Nahrungs- und Heilmittel. Mit zunehmendem Alter wird das bei der Zubereitung unserer Mahlzeiten immer wichtiger, damit wir gesund und fit bleiben.

Weiterlesen ...

Dribbdebach zu Corona-Zeiten

Eine spannende Entdeckungstour durch Alt-Sachsenhausens historischen Kern

bruecke sachsenhausen 170Sachsenhausen – wer würde da nicht sofort an die unzähligen Apfelwein-Wirtschaften denken, die ihre Gäste mit Fleischportionen im XXXL-Format beglücken, deftig im Geschmack aber erstaunlich zivil im Preis. Soweit zutreffend. Nach der zweistündigen Führung mit dem Kunsthistoriker Thomas Huth, der nebenberuflich Allrounder in Sachen Literatur, Kommunalpolitik, Sprachwissenschaft und last but not least Klatsch und Tratsch ist, hatte sich das Bild von „Dribbdebach“ bei den Aka-Teilnehmern jedoch ganz entschieden erweitert. Zu verdanken hatten sie das Adele Daily, die den spannenden Trip organisiert hatte.

Weiterlesen ...

Mit dem Rad zum Meeresstrand

aka kunstprojekt5 nachher 170Das fünfte Akaprojekt ist fertig – und zieht die bewundernden Blicke von Passanten und Autofahrern in der Kranichsteiner Straße auf sich

Aus hässlich mach‘ schön: Mit dieser Absicht nehmen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aka-Arbeitskreises „Kunstprojekte im öffentlichen Raum“ verkritzelte Mauern oder verschandelte kleine Gebäude vor, um sie – natürlich erst nach Rücksprache und  mit  Zustimmung der Eigentümer – mit selbst entworfenen Motiven  zu bemalen und ihnen eine neue Wirkung und Bedeutung zu geben.

Weiterlesen ...

Geschäftsstelle wieder geöffnet!

leuteDie Geschäftsstelle der Akademie 55plus ist ab sofort wieder

von Mo.- Fr. 10 - 12 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet.

Beim Besuch sind die geltenden Hygienevorschriften zu beachten.

Rezepte mit Rosenblüten

rosen jennie boedeckerJetzt ist Rosenzeit.

Rosen erfreuen unsere Augen, unsere Nasen aber auch als Rosenwasser unsere Haut und sie können auch unseren Gaumen erfreuen.

Für die Rezepte verwendet man die ausgezupften, duftenden und ungespritzte Blütenblätter der Rosen.

Weiterlesen ...

Rezeptvorschläge - passend zur Osterzeit

kaninchen loewenzahn pixabayLöwenzahnsalat mit angerösteten, gehackten Mandeln (in Pfanne ohne Öl), kleingeschnittenen, getrockneten Aprikosen oder Datteln und kleingeschnittenen gekochten Eiern.

Ich bereite die Salatsauce mit Salz, Pfeffer, Senf, etwas Honig, Blütenessig (Holunder oder Rosen) und Kernöl zu.

Ihr könnt auch etwas anderen Salat oder Kräuter untermischen.

Weiterlesen ...

Jüdische Spuren in Darmstadt…

erkundeten wir mit Friedel Lausberg an einem sonnigen Tag. Ihre fachkundige Führung war besonders hilfreich, denn diese Spuren sind heute nur schwer aufzuspüren.

Frau Lausberg informierte uns ausführlich über die Geschichte der Juden in Darmstadt.

Weiterlesen ...

„Die JVA Weiterstadt“

Aka-Veranstaltung mit der Leiterin der JVA Weiterstadt: Einblicke in das Leben hinter Gefängnismauern

Die Juristin Jutta Staudt-Treber ist verantwortlich für die mit 613 männliche Strafgefangenen belegbare JVA Weiterstadt und Dienstvorgesetzte von 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, von denen 213 im allgemeinen Vollzugs- und Verwaltungsdienst tätig sind. „Das hört sich nach viel Personal an, ist es aber gar nicht“, sagt die Fünfzigjährige, die die JVA Weiterstadt seit fünf Jahren leitet.

Weiterlesen ...

Ein Vulkan, der täglich spuckt

Live dabei dank Webkamera – Michael Rudolf Luft nahm das Aka-Publikum mit auf eine spannende Abenteuerreise zum Stromboli

Rumpelgeräusche erfüllten den Aka-Vortragsraum, und auf der Leinwand war wabernder Nebel und gelegentlich auch ein Streifchen Mittelmeerküste zu erahnen. Dank einer am daueraktiven, grauen Vulkan Stromboli installierten Webkamera wurden die Besucher des Vortrags von Michael Rudolf Luft Ohren- und Augenzeugen von dem, was dort zeitgleich zu sehen und zu hören ist:

Weiterlesen ...

Beim Harfenbauer in Seeheim

Eine kleine Gruppe der Aka 55plus besuchte im alten Teil Seeheims den Harfenbauer Ulrich Knopp, der sich dort eine kleine Werkstatt im Untergeschoss seines Hauses eingerichtet hat. Er entdeckte in jungen Jahren seine Liebe zur Harfe, nahm Unterricht und lernte das Instrument zu spielen. Da er schon immer gerne mit Holz arbeitete, eignete er sich weitgehend autodidaktisch das Wissen an, Harfen selbst zu bauen. Herr Knopp baut kleine „Keltische Harfen“. Große Konzertharfen verfügen über eine komplizierte Mechanik zum Wechsel der Tonart, erkennbar an den sieben Fußpedalen.

Weiterlesen ...

Unter weißen Segeln

Beim Vortrag von Hans-Rainer Hintner glaubte man, das wilde Meer schäumen zu sehen

Erstaunlich, dass Hans-Rainer Hintner nie von Berufs wegen zur See gefahren ist. Sein Herz gehört den Schiffen und dem Meer, und bei der Akademie 55plus erzählt er immer wieder gern – und immer wieder gern gehört – von einem der ältesten Verkehrsmittel der Menschheit. Sein Vater hatte ihm oft von seinen Erlebnissen bei der Kriegsmarine erzählt. Zwar verdiente Hintner sein Geld mit einem Bürojob, was ihn aber nicht daran hinderte, viele Urlaube auf See zu verbringen. Natürlich hat er einen Segelschein.

Weiterlesen ...

Moral kontra Ethik

Ein Vortrag von Michael Rudolf Luft über gesellschaftliche Regeln

Kann ein IS-Kämpfer die Forderung von Immanuel Kant überhaupt verstehen? „Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte.“ In einfacheren Worten: Was ich nicht will, was man dir tu, das füg‘ auch keinem anderen zu. Nach seiner Glaubenslehre handelt der Kämpfer ja völlig richtig, wenn er „Ungläubige“ tötet. Nach unserer Auffassung ist er ein Mörder. Es kommt also immer auf die von der Moral geprägte Sichtweise an.

Weiterlesen ...

Kohlenhydrate in unserer Ernährung und darüber hinaus

zucker pixabayZu diesem Vortrag hatte Günther Scheler die Mitglieder der Aka 55 plus eingeladen. In dem gut fundierten und sehr interessanten Vortrag ging es vor allem um die verschiedenen Saccharide = Kohlenhydrate und deren Bedeutung. Dazu tauchten wir alle erst einmal ein Stück weit in die Chemie und die Physik ein. Sehr anschaulich und unterhaltsam stellte Günther Scheler dabei chemische Verbindungen mit Lego-Bausteinen dar.

Weiterlesen ...

Besuch der Landesausstellung „Azteken“ in Stuttgart

azteken 170Die exzellent aufbereitete Ausstellung im Museum für Volkskunde widmet sich der Geschichte und dem Untergang der letzten Großmacht Mittelamerikas. Der Untergang wurde angeführt durch Hernán Cortés, der vor 500 Jahren ohne militärischen Auftrag das Reich der Azteken eroberte und weitgehend zerstörte. Kriege und eine eingeschleppte Pestepidemie vernichteten einen großen Teil der indigenen Bevölkerung. 

Weiterlesen ...

Darmkrebs behandeln und verhindern

ist das Thema des Referenten Dr. med. Adal Saeed, einem renommierten Spezialisten auf dem Gebiet der Proktologie und Koloproktologie, im gut besuchten Vortragsraum der Aka55plus. Dr. Saeed arbeitet in der Praxisklinik Strack in Darmstadt. Zu seinen Behandlungsschwerpunkten gehören bösartige Erkrankungen, entzündliche Darmerkrankungen und funktionelle Störungen. „Die Hose runterlassen für einen guten Zweck“. Mit diesem Slogan wird für Vorbeugung und Früherkennung von Darmkrebs durch eine Darmspiegelung (Koloskopie) geworben.

Weiterlesen ...

Wenn der Pflegefall eintritt

Jürgen Frohnert bei „Aka im Gespräch“

juergen frohnert 120Zur Zeit gibt es im internationalen Vergleich in Deutschland rund 3,4 Millionen Pflegebedürftige, von denen rund ein Viertel in vollstationären Pflegeheimen betreut wird. In dreißig Jahren – 2050 – soll sich diese Zahl laut Statistik auf 5 Millionen erhöht haben. Wie sind wir für diese Herausforderungen gewappnet? Wer wird das alles bezahlen? Und was kommt auf den einzelnen zu?

Weiterlesen ...

Ein satirischer Krimi mit Lokalkolorit

Stefan Benz bei „Aka im Gespräch“ im Literaturhaus

stefan benz pepDeutschlands berühmtester Baumflüsterer, Peter Wohlleben, weilte just zur gleichen Zeit in Darmstadt. Sein Publikum dürfte zahlenmäßig die überschaubare Gruppe im Literaturhaus übertroffen haben. Ob die Waldfans allerdings den gleichen Spaß hatten wie die Zuhörer des Krimi-Newcomers Stefan Benz – das ist hier die Frage. Wobei wir frei nach Shakespeare beim Theater wären, denn darum dreht sich ja fast alles in diesem turbulenten Benz-Werk, das auf drei Bände angelegt ist.

Weiterlesen ...

Puzzlespaß vor Weihnachten

Wie kommt eigentlich der digitale Aka-Adventskalender zustande?

FriederKurtManfred 170Seit 2011 beschenken Kurt Komp, Frieder Stukowski und  Manfred Stork in jedem Dezember bis zu 79  Aka-Mitglieder mit einem digitalen Adventskalender. Täglich wechselnde, in Einzelteile zerlegte Fotos müssen am Bildschirm zusammengepuzzelt werden, eine Beschäftigung, die richtig süchtig machen kann!
Wie das funktioniert? Jenes Fetzchen blauer Himmel muss, ganz klar, nach oben. Aber wohin die eine Ecke gehört, ist noch rätselhaft. Erst einmal gilt es, alle Randteile - erkennbar an glatten Teilflächen - zu finden und den Rahmen dann nach dem Motto „Versuch und Irrtum“ mit weiteren Puzzleteilen zu füllen. Bis das Bild auf dem Monitor komplett ist, was mit einem „Pling!“ akustisch bestätigt wird.

Weiterlesen ...